Aquarium richtig einfahren

Ein neues Aquarium sollte zu Beginn ordentlich eingefahren werden. Wenn du sofort Fische einsetzt, kann es passieren, dass diese schneller tot sind, als dir lieb ist. Das liegt daran, dass das Wasser anfangs biologisch gesehen tot ist.

Das biologische System besteht neben Fischen und Pflanzen auch aus Bakterien. Diese sorgen für Sauberkeit im Aquarium. Fische produzieren durch Kot und sonstige Ausscheidungen Ammoniak. Dieses ist bereits in sehr geringen Mengen hoch giftig für Fische. Ziel des Ganzen ist also, dass sich während des Einfahrens genug Bakterien und andere Mikroorganismen bilden, dass das Aquarium konstant stabile Wasserwerte hat und Ihre Fische überleben können.

Doch wie genau funktioniert das? Das ist im Grunde genommen ganz einfach. Genau genommen benötigt das biologische System des Aquariums 2 Arten von Bakterien. Die einen wandeln das Ammoniak in Nitrit um und die anderen dann das Nitrit in Nitrat. Bakterien sind bereits im normalen Leitungswasser vorhanden und glücklicherweise sehr einfach zu kultivieren. Sie benötigen lediglich etwas Nahrung: Ammoniak. Dafür gibt es 3 Möglichkeiten:

  • Für Möglichkeit eins gibst du einfach kleine Mengen Futter ins Wasser. 4-5 Flocken genügen schon. Das Futter zerfällt nun allmählich und Ammoniak entsteht.
  • Möglichkeit zwei ist, dass du einfach eine rohe Garnele ins Wasser legst. Diese zerfällt ebenfalls und Ammoniak entsteht.
  • Für Variante drei gibt es noch Schnellstarterkulturen zu kaufen. Das hat gleich den Vorteil, dass die Einlaufphase etwas verkürzt wird und du schneller Fische ins Aquarium setzen kannst.

Jetzt gilt es täglich die Wasserwerte zu überprüfen. Am besten eignen sich hierfür elektronische Messgeräte. Anfangs werden die Nitritwerte ansteigen, irgendwann ihren Höchstpunkt, den sog. Nitritpeak, erreichen und anschließend wieder sinken, bis sie sich dann auf einem Wert eingependelt haben. Wenn es soweit ist, dann ist das Aquarium richtig eingefahren und du kannst die ersten Fische einsetzen. Die gesamte Einlaufphase sollte nicht länger als ungefähr 2 Wochen in Anspruch nehmen.

Facebooktwittergoogle_plus