Wasserwechsel

Ein Wasserwechsel ist aus vielerlei Gründen notwendig. Zum einen ist er essenziell für die Aufrechterhaltung des biologischen Systems im Aquarium. Zum anderen würde das Wasser durch die Ausscheidungen der Lebewesen irgendwann trüb werden. Aber keine Bange, du musst nicht das komplette Wasser wechseln. 1/3 der Menge 1x wöchentlich, spätestens aber alle zwei Wochen genügt vollkommen. Für die Durchführung benötigst du

  • einen oder mehrere Eimer,
  • einen Aquarienschlauch,
  • eine Ansaugpumpe und
  • einen pH-Tester.

Im Folgenden erkläre ich dir genau, wie du den Wasserwechsel durchführst und worauf du dabei achten musst.

  • Stell den Eimer an eine dem Aquarium gegenüber tiefer gelegenen Position. Nur so kann das Wasser vom Aquarium in den Eimer fließen.
  • Leg den Schlauch vom Aquarium in den Eimer.
  • Lass nun 1/3 der Wassermenge ab.
  • Entleere nun den Eimer und füll Ihn mit der identischen Menge an Leitungswasser wieder auf.
  • Positioniere den Eimer nun so, dass er höher als das Aquarium steht.
  • Leg den Schlauch vom Aquarium in den Eimer.
  • Lass jetzt vorsichtig wieder die gesamte Menge Leitungswasser einfließen.

Im Anschluss an den Wasserwechsel solltest du noch die Wasserwerte überprüfen und bei Abweichungen sofort eingreifen.

Facebooktwittergoogle_plus